Zwischen Jahren und Welten

Die Tage um Silvester habe ich in einer Art Zwischenwelt verbracht. In Utrecht, in Holland, bei Freunden, die wiederum aber nicht da waren und mir ihr Haus als Unterschlupf zur Verfügung gestellt haben. Und so war ich sehr froh, in einer vertrauten, reizarmen Umgebung mal ein paar Tage zu verschnaufen, meine Sachen zu sortieren und drei Sachen zu essen die mir ein bisschen gefehlt haben, nämlich Käsestullen, Spagetti und Buletten. Und ansonsten hab ich versucht mich innerlich von Asien zu verabschieden und mich vorzubereiten auf das, was da in den nächsten drei Monaten kommt. Südamerika. Und los gehts in Peru.

Leave a Reply